press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

AGROSCOPE

Laborneubau für Agroscope in Posieux, Freiburg

Auf dem bestehenden Campus der Agroscope in Posieux, fünf Kilometer südwestlich von Freiburg, entsteht ein Forschungsgebäude mit internationaler Ausstrahlung.

 

Im internationalen, öffentlichen Wettbewerb für den Neubau von Agroscope in Posieux im Jahr 2013 wurde unser Projekt als Sieger erkoren.

 

Das Programm beinhaltet Laboratorien und Pilotanlagen für die Erforschung und Verbesserung von landwirtschaftlichen Produkten.

 

Der Neubau bildet den Auftakt des Campus Agroscope. Eine neue Verbindungsstrasse verbindet diesen mit dem Institut Agricole de Grangeneuve, mit dem in Zukunft näher zusammengearbeitet werden wird. Es entsteht ein Kompetenzzentrum für Rohmilchprodukte.

 

Die neu entstehende Ringerschliessung bildet eine Perlenkette, an der alle Institute von Agroscope und Grangeneuve aufgereiht sind. Der Neubau von Agroscope bildet einen wichtigen Eckpunkt und formuliert mit seinem Einschnitt im Erdgeschoss die Umlenkung  dieser wichtigen Erschliessungsachse, die als grösszügige Eingangshalle in das Gebäude gezogen wird. Um diese gruppieren sich die unterschiedlichen Abteilungen in einem flächigen Bau, der durch Einschnitte und Höfe gezielt belichtet und gegliedert wird. Die Fassade mit einer Holzlattung, hinter der eine farbige Wetterschutzbahn durchschimmert, und den grossflächigen Fensterbändern in Aluminium, thematisiert die Spannung zwischen Landwirtschaft und Hightech.

Nach etlichen Umwegen sind wir nun soweit: Baubeginn ist im September 2021. Anfang 2014 begann die Planung. Anfang 2017, nach erfolgter Ausschreibung, wird das Projekt unterbrochen. Die Standortpolitik von Agroscope wird in der Folge geklärt, und das Projekt wird 2018 vergrössert und mit einem veränderten Programm neu aufgestartet.

WER

Kt. Freiburg

BBL

Agroscope

WO

Posieux,

Fribourg

WAS

Laboratorien

Pilotanlagen

Büros

WIEVIEL

Bausumme:

117.2 Mio. CHF

Geschossfläche GF 18'900 m2

Gebäudevolumen GV

89'900m3

WANN

Baubeginn: September 2021

Bezug:

Ende 2024